Marny Meyer stellt bei „Haste Worte“ ihren Liebesroman „Gefühle im Nebel“ vor.


Am Freitag, den 09. März um 19:00 Uhr in der Alten Schule Uchtelfangen Eintritt frei

Am Freitag, den 09. März um 19:00 Uhr stellt die Journalistin Marny Meyer ihren ersten Roman in der Reihe „Haste Worte“ vor, der Eintritt ist frei.
Die junge Journalistin lebt seit 12 Jahren im Saarland, arbeitet für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften unter anderem für die Saarbrücker Zeitung und das Magazin FORUM und hat sich nun ihren Herzenswunsch erfüllt, einen Liebesroman für und über junge Leute. „Gefühle im Nebel“ ist denn auch der treffende Titel.
Die Hauptfigur Emely ist jung, zielstrebig, erfolgreich. Und sie ist verliebt in einen Drogensüchtigen. Mit einem Enthüllungsbericht über eine moderne Droge versucht die Journalistin Emily ihre Liebe zu retten. Doch damit richtet sie einiges Chaos an, Freundschaften werden zerstört und neue geschlossen, die Familie bricht auseinander und es entstehen prickelnde Romanzen. Kann sich die junge Frau am Ende dank besonderer Fähigkeiten gegen die Drogenbosse durchsetzen? Mit dem Thema erste Liebe und dem Einfluss von Drogen spricht der Roman junge Heranwachsende an. Aber auch Fantasie-Fans kommen auf ihre Kosten, denn einige der Figuren haben magische Fähigkeiten.
Im Gespräch mit Peter Kleiß wird Marny Meyer Einblick in ihre Arbeit und Hintergrundinfos über die Drogenproblematik in Deutschland geben.

Hier geht es zur Veranstaltungsörtlichkeit:





Zurück